Green Care

Sonnenplatzerl Maria Roggendorf


Hier kommen
Sie zur Befragung zum
Green Care Projekt
Maria Roggendorf:

https://www.umfrageonline.com/s/MariaRoggendorf

Am Ende der Umfrage haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kontaktdaten zu hinterlassen, sodass Sie über den Fortgang des Projektes sowie die geplante Veranstaltung zur Vorstellung des Projektes informiert werden können.
Die Familie Schwinner plant im Rahmen ihres landwirtschaftlichen Betriebes in Maria Roggendorf ein Green Care Projekt. Darin sollen zum einen ein Tageszentrum für bis zu 15 Personen (für die Pflegestufe 1 – 3) um zum anderen eine Senioren-Hauswohngemeinschaft (mit neun Zimmern) betrieben werden.
...
Mit diesem Angebot wird älteren Menschen eine fachlich kompetente Betreuung in gewohnter Umgebung geboten. Die Bewohner*innen und Tagesgäste haben die Möglichkeit, auf einem Bauernhof mit Tieren in Kontakt zu kommen und die vorhandenen Grünflächen zum Garteln zu benutzen, ganz nach ihrem bisherigen Umfeld und Gewohnheiten.

Das Tageszentrum ermöglicht älteren Personen tagsüber in einer sozialen Struktur begleitet und versorgt zu werden, inklusive der Verköstigung durch eine eigene Küche. Durch das Projekt können ältere Familienmitglieder weiter im familiären Umfeld wohnen und schlafen bzw. die (oftmals) berufstätigen Angehörigen eine Entlastung bei der Betreuung erfahren. In der Senioren-Hauswohngemeinschaft können sich Menschen dazu entschließen, gemeinsam mit anderen älter zu werden und in einer Gemeinschaft zu leben und zu wohnen.

Die Konzeptierung und Umsetzung dieses Pionierprojektes werden im Rahmen eines Projektes der LEADER-Region Weinviertel-Manhartsberg von Mag. Hannes Heissl / Institut für gesellschaftlichen Wandel (http://lebensphasen.at) begleitet.



Der Künstler Denis Tenev hat anhand der Pläne eine Skizze gezeichnet, um Ihnen ein ungefähres räumliches Bild des Green Care Projektes Maria Roggendorf zu bieten.



Img
Img
Img
Img
Img
Img
Img

Betreiberin des Green Care Projektes Maria Roggendorf ist die Familie Schwinner


Begleitung bei der Konzeptionierung und Umsetzung des Projektes:
Mag. Hannes Heissl
Institut für gesellschaftlichen Wandel

Presseberichte:

Niederösterreichische Nachrichten vom 27. Februar 2022

Der Dorftrommler Marktgemeinde Wullersdorf März 2022 (Seite 9)

Kurier vom 6. Juni 2022


Im Tageszentrum stehen neben aktivierenden Angeboten wie gemeinsames Kochen und Essen, Interaktion mit der Natur und Tieren sowie gemeinschaftliche Aktivitäten im Vordergrund. So können ältere bzw. beeinträchtigte Menschen der Pflegestufen 1 bis 3 tagsüber in einer sozialen Struktur verbringen, ansonsten jedoch zuhause und/oder bei ihrer Familie bleiben.

Bei Inanspruchnahme des Tageszentrums kommt ein Tagessatz von € 64,71 zur Verrechnung, welcher vom Land NÖ Pflegegeldbeziehern*innen abzüglich eines Eigenbeitrages gefördert wird. Der Eigenbeitrag liegt abhängig vom Einkommen und der Pflegestufe zwischen € 16,50 und € 32,50 pro Tag.

Mehr über die Unterstützung des Landes Niederösterreich können Sie hier erfahren:

Tagesbetreuung für Menschen mit Pflegestufe

Kostensätze und Eigenbeteiligung

Die Senioren-Hauswohngemeinschaft (keine oder niedrige Pflegestufe) bietet Älterwerden in einer Gemeinschaft. Jede/r hat sein eigenes Zimmer mit Privatsphäre, kann jedoch am Bauernhof und in der Gemeinschaft verschiedene Aufgaben übernehmen bzw. an gemeinsamen Aktivitäten teilnehmen.

Die Kosten der Zimmer setzen sich aus der Miete und optional der Verpflegung (Einkauf Lebensmittel, Unterstützung beim Kochen) sowie der Betreuung zusammen.

Mag. Hannes Heissl MA MSc MAS
Institut für gesellschaftlichen Wandel
office@lebensphasen.at
mobil +43 664 2455977

Impressum

Mag. Hannes Heissl MA MSc MAS
Institut für gesellschaftlichen Wandel
Gewerbe der Unternehmensberatung (Wirtschaftskammer Wien)


//////:
111111111

////:
1111111

/////:
111111

/////


/////////////

/////

////////////////
powered by TenevArt.at
Facebook Instagram LinkedIn